Saison-Kurzarbeitergeld

Das Saison-Kurzarbeitergeld wird durch die Beiträge zur Arbeitslosenversicherung finanziert.

Das Saison-Kurzarbeitergeld wird bei saisonbedingtem Arbeitsausfall in der Schlechtwetterzeit (Dezember bis März) gewährt, also bei Arbeitsausfall wegen Witterungsgründen oder Auftragsmangel. Arbeitnehmer haben dadurch in den Wintermonaten Anspruch auf Entgeltersatz. Die Bundesagentur für Arbeit zahlt aus Beitragsmitteln 60 % oder, bei mindestens einem Kind, 67 % der pauschalierten Nettoentgelt-Einbußen, wenn der Arbeitnehmer ein angespartes Arbeitszeitguthaben aufgelöst hat.

Während des Bezugs von Saison-Kurzarbeitergeld müssen die Arbeitgeber für ihre Arbeitnehmer abgesenkte Sozialversicherungsbeiträge abführen, die sich aus 80 % des ausgefallenen Entgelts errechnen.

Neben dem Saison-Kurzarbeitergeld werden umlagefinanzierte, ergänzende Leistungen gewährt:

  1. Erstattung der Sozialversicherungsbeiträge an die Arbeitgeber
    Die Unternehmen werden dadurch von den Kosten der Weiterbeschäftigung der Beschäftigten bei Arbeitsausfällen in den Wintermonaten fast völlig entlastet. Dadurch sollen Entlassungen aus Kostengründen in der Schlechtwetterzeit vermindert werden.
  2. Zuschuss-Wintergeld
    Für jede aus Arbeitszeitguthaben eingesetzte Arbeitsstunde zur Vermeidung von Arbeitsausfällen wird ein Zuschlag in Höhe von bis zu 2,50 Euro gezahlt.
  3. Mehraufwands-Wintergeld
    Es wird ein Zuschlag von 1,00 EUR für jede zwischen Mitte Dezember und Ende Februar geleistete Arbeitsstunde gezahlt, in der Summe jedoch nicht mehr als für 450 Stunden.

Leistungen nach Themen

blaue Geschenkbox mit Schleife

Damit Sie sich in unseren Leistungsseiten der BKK VBU schnell zurechtfinden, haben wir verschiedene Leistungen in einem Themenfeld zusammengefasst. Folgen Sie einfach den Übersichtsseiten und finden Sie alles Wissenswerte in den zugehörigen Leistungen.

Tabletbildschirm mit Ratgeberübersichtsseite der BKK VBU

Ratgeber Gesundheit

Was Gesundheit bedeutet und wie Sie sie stärken können, beschreiben wir ausführlich auf unseren Ratgeberseiten und haben vielen Tipps zur praktischen Umsetzung im Alltag.

nach oben