Ihr Internet Browser wird nicht unterstützt
Um alle Funktionen dieser Webseite korrekt nutzen zu können, verwenden sie bitte einen anderen Internet Browser.

Krisen als Chance - Wie Sie das Beste aus schwierigen Situationen machen

Bei einer Krise denken viele Menschen an einschneidende negative Erlebnisse - an Gefühle wie Hilflosigkeit, Angst und daran, nicht zu wissen wie es weitergehen soll. Doch viele vergessen dabei, dass sich ihr Leben durch eine Krise auch in eine neue, positive Richtung bewegen kann. Warten Sie nicht länger, bis sich alles wieder von selbst geregelt hat - werden Sie aktiv, nutzen Sie Krisen als Chance zur Weiterentwicklung!

Das Wort "Krise" entstammt dem griechischem "krisis" und bedeutet soviel wie eine schwierige Situation, ein Wendepunkt. Lebensumstände ändern sich und Menschen werden konfrontiert mit gravierenden unerwünschten Einschnitten und Anforderungen und so erleben wir immer wieder mal größere, mal kleinere Krisen. Damit sich eine Krise in Ihrem Leben zu einem Vorteil entwickeln kann, müssen Sie die Möglichkeiten für Veränderungen in der dieser Lebenssituation erkennen und nutzen. Das ist einfacher wenn, Sie die verschiedenen Phasen einer Krise kennen:

Phasen einer Krise

  • 1. Phase: In der ersten Phase, unmittelbar nach dem Erkennen der veränderten Situation, wehren wir uns dagegen - wollen die Krise nicht wahrhaben. Das kann bis hin zur Verleugnung der Situation führen.

  • 2. Phase: Die Krise wird mit all ihren (negativen) Auswirkungen wahrgenommen. Wir fühlen uns hilflos und unsicher, haben Angst oder sogar Wut und wissen nicht wie es weitergehen soll.

  • 3. Phase: In der dritten Phase halten wir Ausschau nach Lösungsmöglichkeiten und Auswegen aus der Krise. Hier ist es wichtig, selbstbewusst und motiviert zu sein und einen klaren Blick auf die Situation zu bekommen, um Chancen besser erkennen und nutzen zu können.

  • 4. Phase: In der letzten Phase einer Krise haben wir die Krise als Bestandteil unseres Lebens akzeptiert, erkennen vielleicht sogar, dass wir durch sie wichtige Erfahrungen gesammelt haben und sie auch ihr Gutes hatte bzw. wir durch sie wertvolle Erfahrungen gesammelt haben.

Gerade bei Veränderungen, welche nicht beeinflussbar sind (beispielsweise eine Kündigung), ist es wichtig, selbst die Initiative zu ergreifen, neue Wege und Möglichkeiten zu finden, sein Leben in eine gewünschte Richtung zu führen. Eine Verdrängung des Problems und damit auch der Krise würde lediglich zu einer Verzögerung der Situation bis hin zur Verschlechterung führen.

Tipps für einige Krisensituationen

  • Bereiten Sie sich auf die Krise vor. Auf manche Krisen kann man sich tatsächlich ein Stück weit vorbereiten- zum Beispiel einen "Notgroschen" anlegen und sich so für finanziell schlechte Zeiten wappnen. Überlegen Sie sich doch einmal, welche Krisensituationen in Ihrem Leben entstehen können und schreiben Sie auf, was Sie in diesen Situationen tun würden um positiv aus der Krise hervorzugehen.

  • Sprechen Sie mit Gleichgesinnten. Es kann helfen, sich mit Menschen auszutauschen, die sich in der gleichen Situation wie Sie befinden oder etwas Ähnliches durchlebt haben. Meiden Sie jedoch Personen, die eine zu negative Sicht auf die Situation haben, sie können Sie leicht noch tiefer ziehen. Sicher finden Sie eine passende Selbsthilfegruppe in Ihrer Nähe. Scheuen Sie sich nicht, in schweren Krisen auch professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen.

  • Machen Sie sich eine Freude! Erinnern Sie sich an die schönen Dinge des Lebens. Treffen Sie sich mit guten Freunden oder legen Sie einen Wellness-Tag ein. Entfliehen Sie dem Alltag und gewinnen Sie mehr Abstand zu der derzeitigen Situation. Schreiben Sie doch einmal auf, was Ihnen schon immer Freude bereitet hat und woran Sie gerne denken. In Krisenzeiten können Sie sich mithilfe dieser Notizen an die schönen Dinge Ihres Lebens erinnern.

  • Entlasten Sie sich! Machen Sie sich Luft- im wahrsten Sinne des Wortes. Geben Sie Ärger und Wut keine Chance - denn ein verklärter Blick kann Ihnen neue Möglichkeiten und Wege versperren. Treiben Sie Sport oder widmen Sie sich Ihren Hobbies, um ausgeglichener zu sein.

  • Schaffen Sie sich einen klaren Blick. Anfangs möchte man die Veränderung im Leben nicht anerkennen, sie verdrängen oder verleugnen und wünscht sich das alte Leben zurück. Doch Leben heißt auch Veränderung, und nur durch verschiedene Veränderungen in Ihrem Leben, sind Sie da wo Sie jetzt sind. Finden Sie Ihren eigenen Weg aus der Krise, versuchen Sie einmal deren Ausgang "vorherzusagen". Sie werden sehen, allein dadurch zeigen sich Ihnen neue Möglichkeiten auf.

Immer zuerst informiert

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie Informationen rund um ein gesundes Miteinander am Arbeitsplatz sowie News aus der Sozialversicherung, dem Steuerrecht und Personalwesen.

nach oben