Ihr Internet Browser wird nicht unterstützt
Um alle Funktionen dieser Webseite korrekt nutzen zu können, verwenden sie bitte einen anderen Internet Browser.

Abschalten, bitte! - Tipps für digitale Ruhepausen

Arbeiten soll nicht krank machen, das wünschen sich Mitarbeiter und Chefs. Großes Thema in Homeoffice-Zeiten ist das Verschwimmen von Beruflichem und Privatem. Zwar können Sie bei Ihren Mitarbeitern nicht den Stecker ziehen – ein paar Tipps haben wir aber parat.

Von einer Smartphone-Pause – dem sogenannten Digital Detox – träumen viele. Aber mal ehrlich: Wie realistisch ist das in Zeiten, in denen viele Mitarbeiter zuhause am Küchentisch sitzen und Mails von Kollegen oder Kunden nur einen Wisch oder Fingertipp entfernt sind? Und geht es nicht viel mehr um einen sinnvollen Umgang mit dem Smartphone statt kompletter digitaler Enthaltsamkeit?

Wer wie oft seine Mails checkt, können Sie als Arbeitgeber nicht steuern. Aber Sie können die Voraussetzungen dafür schaffen, dass Ihre Mitarbeiter nicht "always on" sind:

Routinen checken

  • Sind Zeitfenster für Erreichbarkeiten abgesprochen?

  • Werden die Aufgaben sorgfältig geplant und verteilt, so dass der Abstimmungsbedarf möglichst gering ist?

  • Ist geklärt, über welche Kanäle die Kommunikation läuft?

  • Gibt es Stellvertreter-Regelungen, so dass Mitarbeiter nicht im Urlaub gestört werden?

  • Sind Reaktionszeiten definiert?

  • Halten sich Kollegen und Vorgesetzte an die vereinbarten Regeln?

Ganz wichtig ist: Sie als Chef müssen Vorbild sein. Prüfen Sie deshalb Ihr Kommunikationsverhalten. Wenn Sie morgens um 7 Uhr die erste und 22 Uhr am Abend die letzte Mail schreiben, glaubt der ein oder andere Kollege, Sie erwarten von allen den gleichen Einsatz.

Im Schnitt verbringen Deutsche 3,7 Stunden pro Tag am Smartphone – Tendenz steigend. Natürlich wird in der Zeit auch Musik gehört, mit Freunden kommuniziert oder Essen bestellt. Aber dennoch: Mitarbeiter müssen eine Grenze zwischen Freizeit und Beruf ziehen können.

Wer arbeitet, muss auch abschalten. Helfen Sie mit, dass das Zuhause – trotz Homeoffice – ein Rückzugsort bleibt.

Immer zuerst informiert

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie Informationen rund um ein gesundes Miteinander am Arbeitsplatz sowie News aus der Sozialversicherung, dem Steuerrecht und Personalwesen.

nach oben